Meine Katastrophen-Übung - Corona zu Besuch

Der alte Polo muss zum TÜV. 3.12.2021

Zugelassen Ende 2004, läuft und läuft und läuft
Zugelassen Ende 2004, läuft und läuft und läuft

Jürgen fährt täglich mit der Bahn nach München und weiter mit der S-Bahn ans andere Ende der Stadt. Die Züge sind überfüllt, fallen aus und die tägliche Warterei in der Test-Schlange setzten ihm zu. Jeden Tag das Gleiche. Zwischen 30 Min und 1 Stunde trotz Termin in der Kälte stehen, das nervt. Deswegen hatte er sich im Nov. impfen lassen. Er wollte einfach nur ganz normal zur Arbeit gehen können. Am 1.Dez detonierte die Bombe am Hbf, nichts ging mehr. Und es war kalt draussen. Der Polo hatte am 2.12. einen Termin in der Werkstatt und J. hatte sich einen grippalen Infekt an Land gezogen. Den 3.12. nahm er sich frei, die Reparatur dauerte länger als geplant. Am 4.12. wollt er das Nötigste einkaufen und sich dann wieder hin legen. Er kam nach Hause ohne Eier und Butter. "Blöd", sagte ich, es war ja nicht zu ändern. Ich habe in der Regel immer einige Becher Bio-Schlagsahne im Haus, die rahmen zu Butter auf, wenn sie einige Tage stehen. Muss eben so gehen. Kuchenbacken entfällt.

Sonntag wieder die Fahrt in die kleine Nachbarstadt zum testen. Das Testergebnis war neg, 15 Min kam ein pos. Ergebnis. Was für ein Aufstand. Der Sonntag war gelaufen.
Die Tragweite wurde mir erst später bewusst, denn am Montag lag ich mit Fieber im Bett.
Ich konnte nicht einkaufen gehen, J. durfte nicht. Der PCR-Test wurde am Montag gemacht, am Dienstag kam der Anruf von der Arztpraxis - J. wurde pos. getestet.

Tag 1 - keine Butter im Haus. 4.12.2021

Kann man essen - keine Gesundheitskost
Kann man essen - keine Gesundheitskost Für eine Weile muss das eben gehen

Wer liefert mir Butter, Joghurt und Eier? Lebensmittel Lieferdienst. Rewe. ja, natürlich. Ich habe den Warenkorb randvoll gefüllt, um dann am Ende des Bestell-Prozesses fest zu stellen, dass Rewe gar nicht mehr liefert. Kein Wort davon auf der Rewe-Seite. Ich war stinkesauer. So viel Zeit umsonst vertan. Freunde aus München haben uns angeboten den Einkauf zu erledigen. Das ist sehr nett, zugleich ökologischer und ökonomischer Unsinn. Sie gaben mir aber den Tipp, dass Edeka einen Lieferservice anbietet. Ich habe dort angerufen und die etwas laute Dame sagte : "Das macht der Chef selber, er ist heute nicht da. Rufen Sie morgen Abend wieder an."
Das brachte mich nicht weiter. Man muss im Laden einkaufen, bezahlen und der Chef bringt die Sachen nach Hause.
Ich weiß wie man Butter macht. Man braucht ein Butterfässchen und ca 5 Liter Rohmilch. Auf dem Bauernhof meiner Großeltern tägliche Routine. Jetzt 50 Jahre später - nur noch Erinnerung.

Bei "MyTime" wurde ich fündig. Die Preise sind etwas erhöht, die Auswahl doch eher wie in einem Lebensmittelgeschäft in der Provinz. Dort, wo die Kühe morgens dem Bauern einen schönen Tag wünschen.

Abends habe ich mir aus meinem Notvorrat eine Fertignahrung von Netto gefischt. Die Portion viel zu klein, der Geschmack sehr gut.
Ich bin heilfroh, dass ich mich reichlich mit Lebensmitteln eingedeckt hatte.

Tag 2 - wir sind noch nicht verhungert

Kartoffel-Möhreneintopf
Kartoffel-Möhreneintopf und Würstchen aus dem Glas

Es schneit, es ist kalt, wir husten Beide um die Wette. Mein Test ist immer noch neg. Ich habe eben nur eine simple Erkältung. In diesem Zustand kann ich auch nicht zum Supermarkt laufen. Ich bewege mich etwas langsamer als gewöhnlich , sonst alles gut. Schon längst wollte ich meine Notfalltaschen fertig genäht haben, mir fehlen immer noch Komponenten. Notfalltaschen - neudeutsch EDC Organizer. Die meisten Frauen haben so ein Teil in der Tasche. Was ich mir angeschaut habe ist nicht zu gebrauchen. Mieses Material aus China.
Mein Margarine-Versuch war nicht von Erfolg gekrönt.
Abends gab es einen leichten Eintopf. Die Würstchen konnte man essen, Feinkost erwarte ich ja gar nicht.

Tag 3 - immer noch krank

Diese Soße ist wirklich gut und reicht für 2 mittl
Diese Soße ist wirklich gut und reicht für 2 mittl Ich habe Dinkelnudeln dazu gemacht.

Ich bin glücklich und zufrieden, dass wir keinen Stromausfall haben. Krank zu sein während man frierend im Dunklen hockt, das ist für mich der Super-Gau.
Heute scheint sich die Uhr schneller zu drehen, ständig ruft jemand an, ich muss jemand beruhigen der ebenfalls krank geworden ist und nichts im Haus hat. Wie kann man jemand schnell helfen, der 500km weit entfernt wohnt? Ich kann nur Tipps geben und Möglichkeiten aufzeigen. Es interessiert mich im Moment wenig, was der neue Karnevals-Hampelmann-Verein wieder ausheckt, Welche neuen Schikanen er sich für das Volk ausdenkt. Ich denke an die Obdachlosen. Die Frage, in wie weit sie an ihrem Elend selbst schuld sind, stellt sich mir nicht. Mir wird klar, dass eine Katastrophe zuerst die Ärmsten wegrafft. Ich habe genug zu essen und gehe abends in ein vorgeheiztes Bett.

Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph

Tag 4 - der Kühlschrank ist voll

Abendessen: grüner Salat mit Grapefruit,
Abendessen: grüner Salat mit Grapefruit, Salatgurke und Dressing auf der Basis von saurer Sahne.

Zu wenig Schlaf, viel Husten - so beginnt der Tag.
Alle Produkte aus dem Kühl- und Gefrierbereich sind gekommen. Alle - bis auf die Butter.
Zum Backen hatte ich Arla Butter mit Rapsöl mitbestellt. Ich gehe davon aus, dass dieses Produkt besser schmeckt als mein eigenes.
Jetzt es wieder keinen selbst gebackenen Kuchen geben.
Hatte in weiser Voraussicht Kuchenrolle Zitrone mitbestellt.
MyTime ist wirklich empfehlenswert. Alles war sorgfältig verpackt. Viele Kühlelemente und Luftpolsterfolien in 2 großen Styroporkisten. Die Eier wurden in der Verpackung nochmals abgesichert mit einem Stück Schaumstoff. Die Packung vom Blumenkohl hat es trotzdem erwischt. Deswegen mache ich keinen Aufstand.

J. bekam Fastfood: Curryking von Meica. Brrr, für mich nicht!

Tag 5 nach der Verkündung

Essen produziert für den Kompost
Essen produziert für den Kompost teures Vergnügen.

Letzte Nacht mit dem Kopf auf dem Stromkabel geschlafen, hätte auch gleich den Kopf in die Microwelle halten können. Ich hatte so erbärmlich gefroren, dass ich mich auf die Wärmedecke gelegt hatte. Die Steckdose ist genau über meinem Kopf. Mein Immunsystem war nicht erfreut.
Die beiden kleinen Hunde legten sich nicht auf die Decke, obwohl es im Bett der wärmste Platz ist. Sie wisssen, dass das nicht gesund ist.

Die letzte Kiste von MyTime.de ist gekommen. Gemüse und Co. Bei Rewe war immer irgendwas verfault oder ganz knapp vor dem Ablauf des MHD.

Wie der Tag begonnen hat, so ging er auch zu Ende. Das Abendessen war ein Desaster. Während einer echten Katastrophe darf das nicht passieren.
Ich hatte 3 Kochbeutel Reis ohne Salz gekocht Kochbeutel sind praktisch, weil man den Topf leicht sauber bekommt. Der gekochte Reis hält sich im Kühlschrank 3 Tage und ergibt die Basis für weitere Gerichte.
Den Blumenkohl hatte ich total versalzen, ich konnte ihn retten. Die Fleischklopse, -klöße, -küchelchen, Frikadellen waren von der Konsistenz her sehr gut, der Pfeffer schmeckte allerding zu viel raus. Ich habe wie bei jeder Erkältung einen gestörten Geschmackssinn.
Die Hackfleischklößchen musste anders verarbeiten. Rewe Bio-Hack für 7,50€ Ein teures Experiment.
Ich bin totmüde und kaputt ins Bett gefallen. In dieser Nacht glaubte ich, sterben zu müssen.

Tag 6 - ich drehe am Rad.

Die letzte Nacht war wirklich schlimm. Um 11 Uhr morgens konnte ich mich nicht mehr auf den Beinen halten. Ab ins Bett mit einer Wärmfasche. Ich habe bis um halb 3 Uhr geschlafen. Hunger habe ich keinen, dafür leichtes Fieber.
Gegen halb 5 Uhr klingelte DHL und hat mir einen leergeräumten Lebensmittelkarton vor die Tür geworfen. Bis ich an der Haustüre war, war der Fahrer weg. Das ist doch nicht normal.!
Etwas Quark und Milch mit Honig sollte meinen Magen-Darm-Kanal beruhigen. Hätte auch Spüli trinken können. Die Wirkung war die Gleiche.

10.12.2021 Keine Erinnerung mehr ab dem 7.Tag

Also bei aller Liebe -
Also bei aller Liebe - da würde ich nicht wohnen wollen

Was bis am 15.12. geschah - ich weiß es nicht mehr. Die Stunden hatten keine Bedeutung mehr für mich. Lebenswichtig war die Frage: schaffe ich es vom Bett auf die Toilette? Dazwischen Hustenanfälle und unruhiger Schlaf. Ich war nicht in der Lage, mehrere Schlucke hintereinander zu trinken.
Am 16.12. schaffte ich es, 150ml Haferflockensuppe bei mir zu behalten. Die Sonne wird weiterhin für mich scheinen, ich lebe noch. Bewegung ähnlich dem eines Wackeldackels - aber immerhin.

20.12.2021

Ich stehe bereits wieder stundenweise in der Küche, versuche, das Chaos zu beseitigen. Die Wäscheberge wachsen unaufhörlich, die Waschmaschine steht im Obergeschoss. Keine Chance, auf normalem Weg dort hin zu gelangen. Mein Blick auf die Waage ist erfreulich, wenn man von den unangenehmen Begleiterscheinungen absieht. Ich habe 12 kg an Gewicht verloren. Ganz vorsichtig gewöhne ich meinen Körper an feste Nahrung.

Jürgen war am 21.12. in der Praxis zum PCR-Test. Telef. Ergebnis am 22.12. : Er war immer noch grenzwertig pos. Was soll das? krank ja oder nein? ein bisschen schwanger? Der junge Arzt im Praktikum war höchst beunruhigt und wusste auch nicht, wie es nun weiter gehen sollte. Er schrieb Jürgen noch einige Tage weiter krank. Abwarten, das schien ihm die richtige Strategie zu sein.
Am gleichen Tag Anruf vom Gesundheitsamt: Jürgens PCR-Test ist neg. ausgefallen, er ist nicht mehr ansteckend und deswegen von der Quarantäne befreit. Das Zertifikat "genesen" gilt aber erst ab dem 3.1. 2022
EIN Laborergebnis - ZWEI Deutungen. Verstehe einer die Corona-Strategie der bunten Gurkentruppe.

Zum Abschluss probiere ich ein neues Brotrezept für die Tonne aus und tröste mich mich mit einem Schluck süßen Rotweins. Wirklich nur 1 Schluck. Es sind die kleinsten Freuden des Alltags, die uns überleben lassen.

Wer regiert die Welt?

Das Volk hat sich seine Henker selbst gewählt.
Das Volk hat sich seine Henker selbst gewählt.

Fazit der Katastrophen-Übung

Denkfehler
Denkfehler Ohne Strom geht die elektr. Weihnachtsbeleuchtung nicht.

Wir haben heute den 26.12.2021
Weihnachten ist total ins Wasser, bzw ins Klo gefallen.
Ich hatte lange haltbare Lebensmittel bei der Drogerie Müller zur Abholung bestellt. Das klappte wunderbar.
Die avisierten Pakete von Motatos und Kartoffel-Müller wurden nicht geliefert.
Jürgen war am 24.12. morgens frische Lebensmittel einkaufen. Zuvor haben wir uns einen Überblick verschafft über die Vorräte. Was war überhaupt im Tiefkühlschrank drin? Was fehlte? Was haben wir überbewertet, woran haben wir gar nicht gedacht?
Rückblickend können wir sagen: uns tun all die Menschen leid, die gar nichts im Haus haben.
Ein medizinischer Notfall kann überall und jederzeit eintreten. Schon ein paar Tage erzwungene Bettruhe läßt das Leben im Chaos verschwinden.
Für nichts im Leben und kein Geld der Welt wäre ich ins Krankenhaus gegangen. Ich hatte den unbedingten Willen, wieder gesund zu werden, ohne dass mich die Ärztemit ihren Methoden umbringen. Aufgeben war nie eine Option.

In Zukunft werde ich noch mehr und ganz gezielt an meiner Vorsorge arbeiten. Ich habe mir einen Petroleumofen bestellt und werde andere Heizmöglichkeiten ausprobieren. Alternative Kochmöglichkeiten gibt es zur Genüge. Jeder, der ernsthaft an einer Vorsorge interessiert ist, findet unendlich viele Videos auf youtube. "Die Spinnerten" ohne wirkliche Sachkenntnis , muss man einfach übersehen. Bitte nicht alle genialen Feuerchen im Wohnzimmer nachmachen. Es sei denn, Sie wollen Erfahrungen bei der/mit der Brandlöschung sammeln. Rechnen Sie immer mit der Dummheit ihrer Mitmenschen!
Nachtrag:

In Jena haben die Menschen fast 1 Stunde an Heiligabend ohne Strom ausharren müssen. Ironie: Licht hatte fast jeder Haushalt in diesem Moment. Die Ungewissheit gab es gratis dazu.

In der Not schmeckt die Wurst auch ohne Brot

Grundnahrungsmittel Brot

Meine Schwester war fleißig. Bei mir gibt es nur gekaufte Plätzchen. marrokkanisches Griesbrot aus dem Backofen. Schmeckt köstlich. Man kann es essen. Eine Abwechslung zu Zwieback, Aufbackbrötchen und Knäckebrot.